Alfons, der Ritter von Höhenangst

Die Hildesheimer Allgemeine Zeitung schrieb am  7.Juni 2006 folgendes

Ritter Alfons hat die Lacher auf seiner Seite
Ritterspektakel auf der neu gegründeten "Kleinen Landbühne" begeistert in Klein Förste 300 Besucher
Klein Förste (htw). Ein Ritterspektakel für Jung und Alt unter dem Motto "Alfons, der Ritter von Höhenangst" haben die Mitglieder der Theatergruppe "Die kleine Landbühne", kurz LAT (Lust auf Theater), knapp 300 Besuchern präsentiert.
Alle drei Aufführungen im Clubraum des SSV Förste waren zur Freude der 16 Laienschauspieler restlos ausverkauft. Das aufwendige Bühnenbild und die farbenprächtigen Kostüme hatte Thi-Yem Pham-Domschat mit Hilfe des Teams eigenhändig gefertigt. Für die perfekte Ton- und Lichttechnik mit Schweinegebrüll und Vogelgezwitscher sowie Regenschauern mit Blitz und Donner sorgte Andreas Dietrich.
Das lustige Stück hatte die Lacher voll auf seiner Seite, denn "Alfons" (Michael Strobach) war auf der Bühne nicht gerade das, was man einen typischen Ritter nennt. Er war dick, litt unter Höhenangst und diversen Allergien. Dennoch machte er sich mutig auf den Weg, um die regenbogenfarbene Rüstung für sich und seine Gemahlin "Fredegunde" (Angelika Biermann) zu gewinnen. Auf der abenteuerlichen Reise wurde er von seinem treuen "Knappen und Hilfskoch" (Zoe Schneider), dem Holzrüstmeister "Sägumir" (Uwe Gätje), dem Burgnarr "Quasselstrippe" (Romina Biermann) und seinen beiden Lieblingstieren "Scharlz" (Heike Decker) und Stute "Deidei" (Bianca Mund) begleitet. Mit dabei waren auch der Herold "Gerold" (Katja Steinmann), der Räuber und Wegelagerer "Deckel" (Angelika Biermann), Leibarzt "Dr. Eisenbart" (Michelle Biermann), die "Wirtin" (Simone Biermann), Ritter "Carsten Bier von Schlangenbeck" (Christian Steinmann), der "schwarze Ritter" (Fred Biermann) und "Markgraf vom Hünerberg" (Thi-Yem Phan-Domschad). In den Pausen sorgte ein Hofnarr mit seinen Späßen unter den Zuschauern für Abwechslung.
Zur Premiere hatte sich auch Klein Förstes Ortsbügermeister Gustav Puhl eingefunden, der zum Schluss begeistert war. "Das war ja ein toller Erfolg" resümierte er mit Blick auf die neue Klein Förster Theatergruppe. Zur Freude der Laienspieler hatte der Ortsrat das Dorfgemeinschaftshaus für die zahlreichen Proben kostenlos zur Verfügung gestellt.
Auch künftig kann sich die neu gegründete Theatergruppe für Proben oder Besprechungen dort treffen.
Inzwischen wird bereits Ausschau nach einem neuen Stück gehalten, denn mit den gelungenen Aufführungen ist man so richtig auf den Geschmack gekommen. Angedacht ist diesmal jedoch eine Komödie für Erwachsene. Nur geeignete Aufführungsräume werden noch gesucht..
Demnächst soll ein eigenständiger Verein "Die kleine Landbühne" mit dem Zusatz LAT gegründet werden.

 

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

[Home][Aktuelles][Wir über uns][Chronik][Presse][Kontakt][Gästebuch]
_______________________________________________________________________

Wir sind Mitglied im Amateurtheaterverband Niedersachen e. V.
Copyright (c) 2005 kleine Landbühne LaT. Alle Recht vorbehalten.

kontakt@kleinelandbuehne.de / Impressum