Ladysitter

Quelle :  Hildesheimer Allgemeine Zeitung vom 24. März 2009

Lachsalven beim "Ladysitter"
Großer Spaß auf der "Kleinen Landbühne": Harsumer Hobbyschauspieler präsentieren Komödie
Harsum (htw). Die Hobbyschauspieler der "Kleinen Landbühne haben ihr Publikum in Harsum mit der Komödie "Ladysitter" begeistert.
Schaukelstuhl, Schampus, Schaumbad und in Ruhe malwieder durchatmen. So stellt sich Archie (Uwe Gätje) die erste Nacht in Freiheit vor. Der Bankräuber, der gerade 13 Jahre hinter schwedischen Gardinen abgebrummt hat, kommt in der Wohnung seines Neffen Maximilian (Michael Strohbach) unter. Das bedeutet für ihn ein wohltuendes Bad und reichlich Entspannung in einer Wohnung all-inclusive, die ihm an seinem ersten Abend in Freiheit auch noch ganz allein zur Verfügung steht. Glaubt er! Denn schnell wird klar: In diesem Haus ist „Mann“ mit seinen Hausgenossinnen nie allein. Klar wird auch: Maximilians flüchtige Anleitung zur Bändigung dieser ganz besonderen Ladys reichen nicht aus, ihn heute Abend auch nur annähernd zu ersetzen. Es tauchen immer wieder diverse Frauen auf, die auf der Theaterbühne im großen Saal der Harsumer Gaststätte „Kajott“ für Verwirrungen sorgen.
„Ladysitter“ war der Titel der Komödie von Bernd Spehling, die das Team „Die kleine Landbühne LaT“ (Lust auf Theater) für drei unterhaltsame Abende perfekt und professionell inszeniert hatte als turbulente, freche, liebestolle, hemmungslose, schaumgeladene, überstürzte, frivol angehauchte, unvorhersagbare und vor allem aber eine rundum lustige „Lady’s Night“. Die Zuschauer jedenfalls hatten bei dem zweistündigen Theaterstück in drei Akten für Erwachsene von der ersten bis zur letzten Minute viel Spaß und beste Unterhaltung. Immer wieder gab es Zwischenapplaus und die zahlreichen Zuschauer brachen immer wieder in schallendes Gelächter aus. Damit hat sich das Team der „Kleinen Landbühne“ nach dem erfolgreichen Kindermärchen „Isidor wird Nachtgespenst“ eindrucksvoll in der Hildesheimer Region etabliert. Für eine perfekte Licht-, Ton- und Bühnentechnik hatte Andreas Dietrich gesorgt, und als Souffleusen waren Claudia Jahn und Katja Steinmann im Einsatz.
Besonders die lebenslustig-liebestolle Nachbarin Charlotte (Heike Decker) wollte sich vor der Rente noch etwas Besonderes gönnen. Ihr gefielen sowohl Archie als auch der „Hausmeister” Winfried (Andreas Dietrich). Aber auch die Top-Hairstylistin Linda (Bianca Mund) und die schwer enttäuschte Betty (Nicola Urbach) sorgten immer wieder für Hysterie und Aufregung auf der Theaterbühne. Aber auch ein kleiner Zwerg sowie Rotkäppchen und ein Weihnachtsmann (Andreas Dietrich) gesellten sich zum munteren Treiben dazu.
Auch der nächste Morgen hielt für Archie und Maximilian dann noch eine Menge Überraschungen bereit, denn plötzlich standen Archies Ehefrau Blanche (Simone Biermann), Maximilians Verlobte Maja (Romina Biermann) und Archies bisher ungekannte Tochter Michelle (Michelle Biermann) etwas verfrüht vor der Tür. Anschließend ging es drunter und drüber, bis sich die lustige Gesellschaft der Laienschauspieler so nach und nach wieder ins „normale Leben“ zurückgezogen hatte. Für das hochmotivierte Ensemble gab es zum Schluss den verdienten und langanhaltenden Beifall.

***

Quelle : Harsumer Rundschau vom 09. April 2009 (Titelseite)

Die kleine Landbühne" Harsum erobert die Herzen der Zuschauerbei Komödie in drei Akten:
Dreimal volles Haus im "Kajott"
Text siehe oben HAZ.

 

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

[Home][Aktuelles][Wir über uns][Chronik][Presse][Kontakt][Gästebuch]
_______________________________________________________________________

Wir sind Mitglied im Amateurtheaterverband Niedersachen e. V.
Copyright (c) 2005 kleine Landbühne LaT. Alle Recht vorbehalten.

kontakt@kleinelandbuehne.de / Impressum