Vorsicht Stock

Quelle :  Hildesheimer Allgemeine Zeitung vom 19. April

Ist der Mörder schlau oder schusselig?
Die „kleine Landbühne“ begeistert das Publikum mit einem Spektakel auf dem „Polizei-Revier“
Klein Förste (htw). Angekündigt war in Klein Förste eine schwarze Komödie, kurz und schmerzvoll mit dem Titel „Vorsicht Stock!“ von Christian Weber. Es war, wie sich schnell herausstellte, ein interaktives Schauspiel mit vielen Gags, die für ständiges Lachen und Applaus sorgten.
Die Laienschauspielgruppe „Die kleine Landbühne LaT“ (LaT = Lust auf Theater) hatte zwei Jahre nach ihrer Gründung gleich an drei Abenden zu diesem lustigen Theaterspektakel ins Clubhaus des SSV Förste eingeladen, und die Zuschauer brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen.
Da betritt ein Mann namens Alexander Stock (Michael Strobach) ein kleines Polizeirevier, in dem absolut nichts los ist, und behauptet gegenüber dem Polizeibeamten Schneider (Andreas Dietrich) stolz und frei, ein Mörder zu sein. Zudem hat er eine grässlich zugerichtete Leiche im Kofferraum seines Autos gleich mitgebracht.
Gegenüber der Kommissarin Waidmann (Romina Biermann) besteht Stock darauf, in Untersuchungshaft genommen zu werden. Die Kommissarin bereut schon bald, diesen schweren Fall übernommen zu haben. So nimmt das Chaos auf der Bühne seinen Lauf. Wegen der verwirrenden Fakten und der stets liebenswürdigen Art von Stock, selbst der Polizei die Ermittlungsarbeiten abzunehmen, schaltet Kommissarin Waidmann die Psychiaterin Dr. Schulz (Bianca Mund) ein.
Ihr stellt sich die Frage: ist Alexander Stock intelligent oder etwas schusselig? Aber auch sie glaubt nicht was der Stock da so erzählt, ein Mörder, der sich freiwillig stellt und ganz wild darauf ist, verurteilt zu werden. Ein schwerer Fall, auch fürs Publikum, denn ständig ändert der inzwischen in eine Irrenanstalt eingelieferte Stock seine Theorie, wieso er eigentlich ohne Motiv einen fremden Mann umbringt, der schon tot in seinem Vorgarten lag.
Der ganze Fall ist auch für die diensteifrige Sekretärin Blum (Simone Biermann), die Klinikangestellten Schwester Julia (Angelika Biermann) und Mathilde (Heike Decker), den Praktikanten Christopher (Christopher Owzareck) und die Anstalltsinsassin Hugo und Klärchen (Michelle Biermann) langsam ein Rätsel. Er raubt der Polizei und der Anstaltsleiterin Dr. Schulz den letzten Nerv.
Immer wieder gelang es dem Stock-Darsteller Alexander Stock Strohbach wunderbar, die Lachmuskeln der Zuschauer mit allen Mitteln der Komik zu strapazieren.
Wer dieses fernsehreifes Theaterspektakel sehen möchte, der kann sich am Sonnabend, 22. September, 19.30 Uhr, und am Sonntag, 23 September 18.00 Uhr, in der Hildesheimer Ganztagsschule Drispenstedt, Friedrich-Hage-Weg 6, einfinden. Dann wird die zweistündige Vorstellung der kleinen Landbühne nochmals aufgeführt. Karten zum Preis 4 Euro und 2,50 Euro für Jugendliche gibt es unter der Telefonnummer 0 51 27 / 93 14 32 oder an der Abendkasse.

 

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

[Home][Aktuelles][Wir über uns][Chronik][Presse][Kontakt][Gästebuch]
_______________________________________________________________________

Wir sind Mitglied im Amateurtheaterverband Niedersachen e. V.
Copyright (c) 2005 kleine Landbühne LaT. Alle Recht vorbehalten.

kontakt@kleinelandbuehne.de / Impressum